top of page
Header Logo Web schwarz.png

UNAPOLOGETIC
Born to Shine

In UNAPOLOGETIC befassen wir uns mit dem Thema der Schönheitsnorm / Körperdiskriminierung und setzen am Schnittpunkt der drei Kontexte von queerer Kultur, Popkultur und Medien an. Es geht um Schönheitsnormen in der Popkultur und wie diese unser queeres Selbstverständnis und -inszenierung beeinflusst.

In der queeren Kultur gibt es eine Tradition davon, Bezug auf die Popkultur zu nehmen, sich diese anzueignen oder sich von ihr abzugrenzen. Die queere Community eignet sich die populäre Kultur, die nicht als “Hochkultur” angesehen wird an und wertet sie für sich als Akt des Selbstempowerments auf. Genau das machen auch wir in UNAPOLOGETIC.

Queere Jugendliche und junge Erwachsene, die sich inmitten ihrer Identitätsbildung befinden, erarbeiten das Stück zusammen mit professionellen, queeren Bühnenschaffenden.

Aufführungen: 

14. September 2024, 20 Uhr, lila. queer festival, Fabriktheater Zürich
13. Oktober 2024, 15 Uhr, Neubad, Luzern
25. - 27. Oktober 2024, 20 Uhr, Reitschule Bern, Grosse Halle
7. November 2024, 10 Uhr, TanzHaus Basel
8. November 2024, 10 Uhr und 20 Uhr, TanzHaus Basel
9. November 2024, 20 Uhr, TanzHaus Basel


UNAPOLOGETIC - Born to Shine  ist ein Projekt von FLUX crew wird unterstützt durch die Abteilung Kultur Basel-Stadt, Kultur Stadt Zürich, Kultur Stadt Bern, Kinder- und Jugendkultur Stadt Bern, SWISSLOS/Kultur Kanton Bern, Burgergemeinde Bern, BEKB Förderonds, Zunftgesellschaft zu Schmieden, GVB Kulturstiftung, Corymbo Stiftung, Kinder- und Jugendförderung des Kanton Luzern, Stadt Luzern - Fonds für Kinder- und Jugendfreizeit, LuzernPlus, Strebi Stiftung, Migros-Kulturprozent und WOW Museum Zürich.

Chris1.jpg
Niara4 (insta).jpg
bottom of page