to be dropped and crowned

Wo ein Leben beginnt, startet auch ein anderes neu. Denn nach der Geburt ist alles anders. Aus eins sind nun zwei geworden, eine Astgabelung verzweigt. Selten verläuft der weitere Weg genau so, wie man es sich vorgestellt hat. Muttersein bedeutet sich der Veränderung zu stellen. Es ist ein Geschenk und ein Kampf, ein Schrei, eine Wunde, ein Wunder – und verwandelt sich impulsiv, verletzlich und heilsam in ein zeitgenössisches Tanzstück, das bewegt.

Von und Mit: Anik Auer, Alanah Mörgeli, Pia Ringel, Sarah Mäder, Vanessa Wüst.  

Choreografie: Sheila Runa.

Choreografische Assistenz: Arlette Dellers.

Komposition, Dirigent: Paul Schmidt.
Kompositions Assistenz: Jonas Fülleman.
Musikproduktion: Paul Schmidt & Samuel Müller.
Pro-tools Operator: Samuel Müller, Jonas Fülleman
Music Preperation: Samuel Schmitt, Céline Fankhauser.
Score Layout: Céline Fankhauser, Samuel Schmitt.
Recordist: Samuel Müller, Jonas Fülleman.
Mixing Engineer: Samuel Müller.
Instrumentalisten: Alisson Stettler, Letizia Zoopis, Paul Wang, Kieko Miura, Ariadna Catalayud, Gabi Linkova, Flavio Mieto.

Bühne: Kornel Dellers.

Kostüm: Morris Manser.

Organisation: Arlette Dellers, Sandra Albrecht, Yevheniya Kravets.

Produktion: FLUX crew.

work-in-progress-Aufführungen:

05.05.2019 Zirkusquartier Zürich

Premiere:
18.05.2019

20:00 Uhr, Sommercasino Basel

Weitere Aufführungen:
19.05.2019

17:00 Uhr, Sommercasino Basel


24.05.2019

20:00 Uhr, Kulturkeller Winkel, Luzern

07.09.2019

21:00 Uhr, Jugendkulturfestival Basel: Theater Basel, kleine Bühne

05.10.2019

20:00 Uhr, Aula Kollegium Schwyz

11.10.2019

23:00 Uhr, Lila.19 Queerfestival, Rote Fabrik Zürich

07.12.2019

20:00 Uhr, Theater 111, St. Gallen

to be dropped and crowned ist ein Projekt von FLUX crew, es wird unterstützt durch die Abteilung Kultur Basel-Stadt, den GGG Kulturkick, die Kulturförderung Kanton Schwyz und die Scheidegger-Thommen-Stiftung.

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Vimeo Icon
FluxLogo_High.gif