Rage of the B-Girls

Es ist nicht selten, dass sich B-Girls wieder aus der Breaking-Szene zurückziehen, nicht nur, weil es physisch, sondern auch psychisch eine zu grosse Anstrengung ist.

Wir erfahren Scham. Scham darüber, weniger physisch leisten zu können, das Gefühl zu haben, von Grund aus weniger zu leisten. Scham über den eigenen Körper, der nicht in die Formen passt. 

Wir erfahren Frustration. Frust darüber, sich physisch und mental zu schwach zu fühlen. Frust darüber, dass sozialisierte, strukturelle Dynamiken nicht (an)erkannt werden. Frust sich zu schämen. Es gibt uns das Gefühl, nicht richtig zu sein, nicht gut genug zu sein. Es hält uns davon ab unsere Kreativität auszuprobieren. 

Choreografie und Tanz: Celia Bermúdez, Ida Winter,

Pia Ringel

Assistenz: Arlette Dellers
Produktion: FLUX crew

Aufführungen:

14.01.2022, 19:30

Inkubator, Fabriktheater Zürich

15.01.2022, 19:30

Inkubator, Fabriktheater Zürich

DSC_5054.jpeg
DSC_4912.jpeg
DSC_5067.jpeg
DSC_5027.jpeg

Fotos von Theodor Diedenhofen