Ein Jahr

Ein Tanzstück mit Improvisation.

Ein Solo für Ida Winter.

Rückblick auf das erste Jahr an der HF ZUB als neuer Lebensabschnitt.

Das Jahr beginnt. Man kommt von seinem alten Leben an diese Schule mit dem Traum, Tänzer zu werden. Jeder mit einem Rucksack voller Erwartungen, Wünschen und Können. Schon bald wird einem klar, dass diese Ausbildung nicht einfach tanzen bedeutet, sondern tag täglich an seinen Grenzen zu arbeiten, mini kleine Fortschritte zu machen und zu lernen, was für riesen Herausforderungen vor einem liegen, an denen man wachsen muss. Man fängt von vorne nochmals an, mit freiem Kopf auf das, was kommt. Jeden Morgen muss man sich neu für diesen Weg entscheiden und motivieren, immer das Beste zu geben, egal wie hoch oder tief das eigene Gemüt gerade fliegt. Leben und Kunst wird eins. 

Egal wie lange ein Moment in der Anstrengung sein kann, ganz plötzlich ist dieses erste Jahr vorbei und man blickt zurück auf alle Hürden, Gelerntes und die Freuden, die dieses Jahr gebracht hat. Und blickt vor sich auf die kommende Zeit, die so viel Neues bringen wird, an dem man wachsen kann. Tanz ist unendliches Wachsen.

Konzept & Choreografie: Pia Ringel

Tanz: Ida Winter

Musik: „Fly me“ - Giaco

Oktober 2018, Lila.18 Queerfestival Zürich

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Vimeo Icon
FluxLogo_High.gif