Besessen!

"Die ich rief, die Geister, Werd ich nun nicht los"

Die menschliche Psyche, Ticks, Zwang, Empfindung, Perfektionswahn, Konsumgesellschaft, Ideale, Liebe, Wahn, Leidenschaft.

Gestern Nacht hat uns ein Wahn erfasst und seither lässt er nicht mehr los!
Seltsame Stimmen sind in unseren Köpfen aufgetaucht und zwingen uns zur Perfektion. Wir vollführen Tänze auf Böden und Saiten, lassen Alpträume und Wünsche entstehen und wieder zerfallen, reisen durch Melodien und Worte und sehnen uns doch nur nach einem: Dort Ankommen, wo die Gespenster endlich Ruhe geben und wir Zuhause sind.
Ein Mosaik aus Musik, Tanz, Poesie und Design. Es ist verrückt, zärtlich, hart, leise, laut, komisch, schön, harmonisch und unangenehm zugleich; es ist besessen!

Organisation & Künstlerische Leitung: Arlette Dellers, Pia Ringel
Komposition: Paul Schmidt, Simon Vander Plaetse
Choreografie: Arlette Dellers, Sheila Runa, Pia Ringel
Poesie: Sarah Altenaichinger
Design (Bühnenbild, Grafik, Kostüm, Fotografie): Jurij Issa

Musik: Silvan Müller (Klavier), Simon Stäuble (Viloline), Simon Vander Plaetse, (Gitarre), Chiara Selva (Cello)
Tanz: Arlette Dellers, Aziza Ayaou, Pia Ringel , Sheila Runa
Schauspiel: Valerio Moreno

​work-in-progress-Aufführungen:

27.04.2017

Tanzparade am Tanzfest Basel

14.05.2017

17:00 Uhr, Musikakademie Basel

25.06.2017

Pärkli Jam Festival, Basel

Premiere:
30.06.2017

19:30 Uhr, IWB Filter 4 culture affairs

Weitere Aufführungen:
01.07.2017

19:30 Uhr, IWB Filter 4 culture affairs


02.07.2017

17:00 Uhr, IWB Filter 4 culture affairs

02.09.2017

21:00 Uhr, JKF Theater Basel kleine Bühne

22.09.2017

20:30 Uhr, Sommercasino Basel

Besessen! – „Die ich rief, die Geister, Werd ich nun nicht los.“ ist ein Projekt von FLUX crew, es wird unterstützt durch die Abteilung Kultur Basel-Stadt und die Jacqueline Spengler Stifung.

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Vimeo Icon
FluxLogo_High.gif